Ihr Pfad:

Verstehen – ein intelligenter Prozess

Das Verstehen von Kommunikationssignalen ist ein intelligenter Prozess und setzt Erfahrung voraus. D.h., das Gehirn muss den Sinn eines Wortes oder einer Geste logisch mit der Erinnerung an den Gegenstand, den es beschreibt, verknüpfen. Das erfolgt über die so genannten Synapsen oder neuronalen Verbindungen.

Dabei handelt es sich um eine Art komplexes Datennetzwerk, in das alle Verarbeitungszentren des Gehirns eingebunden sind.

Verstehen bedeutet also: Worte mit Erinnerungen zu verbinden – zum Beispiel an Personen, Gegenstände, Ereignisse. Dabei aktiviert das Gehirn die neuronalen Verbindungen zwischen allen relevanten Arealen. Grundsätzlich hat es keinen Einfluss auf die Ablauf-Strukturen im Gehirn, ob die Kommunikation lautsprachlich oder über Gesten erfolgt.